0 0

 

Liebe Hundehalter,


das Ostseebad Dierhagen schafft besonders in der Nebensaison ideale Bedingungen für Ihren Urlaub mit Hund. So dürfen Hundehalter mit ihren vierbeinigen Freunden vom 1. Oktober bis 30. April den Ostseestrand in voller Länge genießen. Abwechslungsreiche Spazierwege im wildromantischen Küstenwald sorgen zusätzlich für einen erholsamen Urlaub für Sie und Ihren Vierbeiner.


Damit Ihr Urlaub zu jeder Jahreszeit harmonisch verläuft, finden Sie in diesem Faltblatt wichtige Verhaltensregeln und Hinweise zur Hundehaltung im Ostseebad Dierhagen – besonders zur Badesaison.


Vor allem nicht angeleinte Hunde am Badestrand und die tierischen Hinterlassenschaften sorgen bei anderen Gästen immer wieder für Verärgerung. Auch für Familien mit kleinen Kindern sind die Einhaltung dieser Spielregeln und die Rücksichtnahme besonders wichtig. Denn Niemand außer Ihnen kann wissen, dass Ihr Vierbeiner eigentlich ganz friedlich ist.


Bitte helfen Sie mit, dass der Aufenthalt auch für Gäste ohne Hund im Ostseebad Dierhagen zur schönsten Zeit des Jahres wird!


Wir wünschen Ihnen und Ihrem vierpfotigen Begleiter traumhaft schöne Urlaubstage


Ihr Team der


Kurverwaltung Dierhagen


 

Mit Bello unterwegs


Haustierfreundliche Unterkünfte

Bei uns sind Haustiere willkommen.


Auch Hunde sind Kurgäste

Die Kurverwaltung unterhält daher an 18 Standorten im Ostseebad kostenfreie Tütenspender zur Beseitigung der „größeren Hundegeschäfte“. Einen kleinen Vorrat dieser Beutel stets mitzuführen ist sicher ratsam.

 

 

 

Wir bitten Sie eindringlich um die Beherzigung der nachstehenden Hinweise für den Urlaub mit Hund im Ostseebad Dierhagen:

 

Während der Sommersaison vom 1. Mai bis 30. September dürfen sich Vierbeiner nur an den ausgewiesenen Dierhäger Hundestränden aufhalten (Strandzugänge 9, 16 und 23 sowie der kleine Boddenstrand am Dierhäger Hafen).

 

Die als Hundestrände ausgewiesene Strandabschnitte sind über die Strandzugänge 9, 16 und 23 erreichbar und mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Für den Weg zum Hundestrand dürfen ausschließlich diese Strandübergänge genutzt werden. Andere Strandübergänge

sind in der Sommersaison für Bello & Co. tabu. Das Wandern am Strand ist somit auch nicht erlaubt.

 

Grundsätzlich gilt im gesamten Ostseebad und Amtsbereich in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr eine Leinenpflicht für alle Hunde. Nicht nur im Ortsbereich, sondern auch an den Stränden und auf den Waldwegen. Achten Sie bitte zum Schutz des Wildes besonders in den geschlossenen Waldgebieten

auf die bestehende Leinenpflicht.

 

Kinderspielplätze dürfen nicht von Hunden betreten werden. Bewegt sich Ihr Hund trotzdem auf einem der Spielplätze und hinterlässt zudem sein „Geschäft“, müssen Sie gegebenenfalls sogar mit einer Strafanzeige rechnen.

 

Bitte entfernen Sie immer den Kot Ihres Vierbeiners und helfen Sie mit, dass Dierhagen ein sauberer und gepflegter Urlaubsort bleibt. Kostenlose Tütenspender finden Sie für diesen Zweck im gesamten Ostseebad. Die Standorte der Tütenspender finden Sie auf der nebenstehenden Karte.

 

Jeder Hund muss mit einem Halsband ausgestattet sein, das über die eindeutige Halterin oder den Halter mit Name, Anschrift und Telefon informiert. Die Steuermarke allein reicht nicht aus.

 

Grundsätzlich empfiehlt sich für Hundehalter die Vor- und Nachsaison als ideale Urlaubszeit. Denn zu dieser Zeit bietet sich Ihrem Liebling der größte Freiraum im Ostseebad Dierhagen. Da auch die innigste Verbindung Freiräume braucht, darf zwischen 1. Oktober und 30. April ausschließlich außerhalb der bebauten Bereiche die Leine gelöst werden, wenn Herrchen oder Frauchen

das Sagen behält. Ausgenommen von dieser Freiheit, sind auch zu dieser Zeit die geschlossenen Waldgebiete rund um Dierhagen.