boddenglueck.de - Header

Fischland

Der Darß
Ostseeurlaub zwischen Seefahrtsgeschichte, Nationalpark und Badewesen
Zwischen dem Fischland und dem Zingst liegt der Darß. Im Ostseeurlaub erleben Sie hier Natur pur: 5600 Hektar der Fläche gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, einem der schönsten und größten Naturschutzgebiete
Deutschlands, mit Hirschen in den Dünen und Kranichen auf den Feldern...
An der Nordspitze des Darßes, am Darßer Ort, steht der gleichnamige Leuchtturm. Das Ostseebad Ahrenshoop gehört im nördlichen Teil zum Darß und im südlichen Bereich zum Fischland.
Die alte Landesgrenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern verläuft am Grenzweg im Ostseebad Ahrenshoop.
Wandern Sie den Weststrand entlang oder zum Darßer Ort und beobachten Sie die dynamische Küstenbildung; betrachten Sie von einem der Aussichtstürme die Lagunen der Ostsee - Sie werden beeindruckt sein!
Die Prerower Bucht zählt zudem zu den schönsten Stränden Europas. Am Nordstrand, dem breitesten Strand auf dem Darß finden Sie nicht nur die längste Seebrücke der Region
(mit einer Länge von 395 m und einer Breite von 3,50 m), sondern auch den schon aus DDR Zeiten bekannten Campingplatz "Regenbogencamp" direkt in und hinter den Dünen.
Auf dem Darß ist Seefahrtstradition und regionales Kulturgut zuhause. An den kleinen Boddenhäfen können Sie von Mai bis September zu Touren durch die Boddengewässer aufbrechen,
per Schiff oder Zeesboot. Maritimes Kunsthandwerk, traditionelle Baukunst und urige Gaststätten zeichnen den Darß, seine Bewohner und vor allem IHR Urlaubserlebnis aus.
Ganz gleich, ob Sie eine Ferienwohnung auf dem Darß, ein Hotel oder eine Frühstückspension suchen, sie treffen immer auf Unterkünfte, die den Charme der Region widerspigeln.
Zu jeder Jahreszeit lässt sich Urlaub an der Ostsee genießen. Natürlich können Sie im Herbst und Winter nicht baden, doch die Natur im größten Nationalpark an der deutschen Ostseeküste
hat viele Schönheiten und Ausflugsziele zu bieten!

Über Dierhagen Dorf
.. liegt direkt am Ufer des Boddens. Im Zentrum des Ortsteils steht die historische Backsteinkirche, die Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Dort finden evangelische Gottesdienste und eindrucksvolle Konzerte statt. Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie im "Haus des Gastes". Umgeben ist das Gotteshaus von Kapitänshäusern, Fischerkaten und ehemaligen Bauernhöfen. Idyllisch liegt der Wasserwanderrastplatz.
Bei Sonnenaufgang laufen die Fischerboote aus, mit etwas Glück erhalten Sie fangfrische Meerestiere direkt vom Boot. Segelfreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn der Hafen bietet Freizeitkapitänen 54 komfortable Liegeplätze.
In diesem Ortsteil finden Sie zudem Einkaufsmöglichkeiten, Post, Sparkasse und Zahnarzt.

Über Dändorf
Liegt am Ufer des Saaler Boddens. Das Ortsbild ist geprägt von traditionsreichen Kapitänshäusern.
Am Bodden entlang führt ein Radwanderweg, der Sie auch zum historischen Salzhafen führt. Dort wird Geschichte zum Leben erweckt und Kanus, Kajaks, Sportbooten eine Anlaufstelle geboten.
Dieser kleine Ort bietet vor allem viel Ruhe und ist ein günstiger Ausgangspunkt für Aktivitäten und Unternehmungen. So ist zum Beispiel die Wasserskianlage mit Minigolfplatz in Körkwitz nur wenige Kilometer entfernt. Auch die Hansestadt Rostock ist in nur einer halben Stunde gut zu erreichen.
Die Ostsee ist zirka 2,5 Kilometer entfernt und mit Auto oder Rad bestens zu erreichen.
Im Ortsteil Dändorf befindet sich ein kleiner gemütlicher Boddenhafen (Saaler Bodden) mit kleinem Spielplatz, eine Feuerstelle und natürlich einem traumhaften Blick über den Bodden . Die Zufahrtstiefe beträgt 1,50 m.